Das Werk TENTORIUM RULAND feiert seinen sechsten Geburtstag!

Von der Idee bis zur Realisierung

Die Idee, ein Werk dieser Tragweite zu bauen, stammt vom Präsidenten der Firma TENTORIUM®: Rail Heismatullin.

Rail Khismatullin mobilisierte für die Verwirklichung dieses Projekt alle zur Verfügung stehenden Ressourcen. Er träumte von einem Wunderunternehmen. „Er hat diese neue Fabrik gelebt“ – sagt Sergey Semushin, Geschäftsführer von TENTORIUM®.

Die Gesamtkosten des Projekts beliefen sich auf 645 Millionen Rubel.

Die Planung und Installation von Ausrüstungen hat speziell für TENTORIUM® Holding die deutsche Firma Ruland Engineering & Consulting übernommen, die weltweit in 60 Ländern über enorme Erfahrungen verfügt. Dieses führende Ingenieurunternehmen hat schon Projekte für Lebensmittelgiganten auf allen Kontinenten des Planeten realisiert. Um eine Anlage für die Verarbeitung von Bienenprodukten in Russland zu errichten, waren aber einzigartige Lösungen erforderlich, die nur von den Besten in ihrem Fach umgesetzt werden konnten.

„Solche Einheiten, wie sie in dem Werk zu finden sind, hatte noch niemand in der Welt erstellt, und ich musste versuchen, diese zu erfinden, damit zu experimentieren“ - sagt Marat Hismatullin, Erster Vizepräsident von TENTORIUM®. — Teile der einzigartigen Geräte wurden zunächst in verkleinertem Maßstab hergestellt und in ihrer Funktionsweise getestet. Zum Beispiel lag eine Herausforderung darin, eine Maschine zu kreieren, die Propolis sorgfältig schleift. Man baute eine kleine Mühle, kaufte Rohstoffe ein, überprüfte die Arbeit, stellte sicher, dass alles richtig kalkuliert worden war - erst dann begannen sie im Werk damit, an der realen Einheit zu arbeiten. Die Dragee-Maschine wurde auch oft nachgebessert und optimiert ... Und so war es mit allem.

Das deutsche Unternehmen hat in der Vergangenheit auf internationalen Technologiemessen immer wieder Geräte für das TENTORIUM RULAND-Werk als Beispiele für effektive Innovationen präsentiert. Von internationalen Experten erhielt es für die vorgestellten Leistungen dabei stets die höchsten Noten.

Der Gründer der deutschen Holding, Günter Ruland, zeigte sich begeistert von der Verkörperung seiner Projekte in der russischen Produktion TENTORIUM®. „Was ich hier sehe, hat all meine Erwartungen an Qualität und Praktikabilität übertroffen", schwärmt Günther Ruland von seinen Erfahrungen.

Eröffnung des Werkes

Die feierliche Eröffnung der Anlage fand am 14. September 2012 statt. Bereits zehn Monaten nach der Inbetriebnahme erreichte das Unternehmen seine volle Auslegungskapazität. Das Ausmaß der Produktion ist auch heute noch beeindruckend: Das Werk befindet sich auf einem Territorium von 6000 Quadratmetern und die Produktionsfläche umfasst davon 3800 Quadratmeter.

Das Unternehmen schont mit seiner Produktion die Umwelt und erfüllt die strengsten internationalen Lebensmittelsicherheitsstandards HACCP. Hochempfindliche Geräte sitzen an kritischen Prozesskontrollpunkten und identifizieren mögliche Risiken.

Die Qualität der Produkte wird in jeder Phase der Produktion sorgfältig überwacht – angefangen vom Zeitpunkt des Rohstoffeinkaufs bis hin zur Herstellung der Fertigprodukte, die unter dem Namen TENTORIUM® vertrieben werden. Kontrollen werden zudem durch eines der besten Labors des Landes, die Central Federal Reserve, durchgeführt.

Im TENTORIUM RULAND Werk werden alle in der Natur vorkommenden Imkereierzeugnisse verarbeitet, darunter seltene Produkte wie Wachsmottenlarvenextrakt, Dronenmilch und Chitin aus Bienen. Diese Geschenke des Bienenstocks werden für den Konsumenten mit Pflanzenextrakten, Ölen und anderen Phyto-Komponenten angereichert. Als Ergebnis werden Produkte hergestellt, deren Wirksamkeit wiederholt in verschiedenen Studien nachgewiesen werden konnte.

Jedes Produkt von TENTORIUM® ist das Ergebnis intensiver Forschung. Die wissenschaftlich verifizierte Formel wird mit der notwendigen Genauigkeit in den automatisierten Produktionslinien des Unternehmens reproduziert.

Sämtliche Inhaltsstoffe werden im Schonverfahren auf High-Tech-Niveau verarbeitet, so dass das Maximum der nützlichen Substanzen eingespart werden kann.
— „Geräte, die in der Welt kein zweites Mal zu finden sind, stellen die korrekte Verarbeitung der Bienenprodukte sicher, bewahren die nützlichen Eigenschaften der Substanzen und schenken dem menschlichen Körper alle wertvollen Eigenschaften dieser Produkte“ - sagt der Direktor von TENTORIUM RULAND, Alexander Gruzdev.

Anerkennung von Experten

Die Arbeit der Anlage wird regelmäßig von repräsentativen Delegationen und hochrangigen Gästen ausgezeichnet.

Nach Aussage von Gilles Rätia, ehemaliger Präsident der World Federation of Bienenzucht Verbände „Apimondia“, der mehr als 200 Honig-Unternehmen in 130 Ländern besucht hat, ist TENTORIUM RULAND das beste Werk auf der Welt, das die komplette Liste der Api-Produkte verarbeitet.

Eine Gruppe Delegierter des Ministeriums für Gesundheit der Russischen Föderation hat TENTORIUM RULAND ebenfalls kontrolliert, um die Qualität der Produkte und technologischen Bedingungen der Produktion zu überprüfen. Die Delegation zeigte sich sehr erfreut über das, was sie dort gesehen hatte.

Tags: Tentorium, Ruland
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.